Überbrückung der digitalen Kluft
Die digitale Kluft zwischen arm und reich ist ein Phänomen, das soziale Ungleichheit verstärkt und die Chancen von Jugendlichen aus sozial schwachen Familien stark reduziert. In Online-Schooling-zeiten können derzeit leider nicht alle SchülerInnen gut am Unterricht teilnehmen, weil ihnen die technische Infrastruktur dafür fehlt. Während des Corona Lockdowns begannen wir gebrauchte aber neuwertige Laptops zu sammeln und neue aufsetzten oder zu erwerben um diese dann bedürftigen Jugendlichen zu spenden. Bisher konnten so über 270 Geräte gespendet werden.
Und das Projekt läuft noch…
Gemeinsam mit der UMDASCH Group übernehmen wir die Finanzierung der
„Digitalen Förderinitiative"
(DigiFö) - Computerförderkursen an Wiener Schulen (Bericht per 21.04.2021).

Dieses Projekt ist in der Kooperation mit der Bildungsdirektion Wien entstanden. Die Projektleitung hat Herr Abteilungsleiter Mag. Dr. Wolfgang Gröpel, die Projektkoordinatorin ist die Initiatorin des Projekts, Frau Mag. Ludmila Schindler.

Die Zielgruppe sind SchülerInnen, deren Schritt zur digitalen Kompetenz nicht ausreichend erfolgen konnte bzw. erfolgt ist. Die Kurse finden in den Schulen statt, somit können die Kinder vor Ort mit der Unterstützung ihrer LehrerInnen Basis-Kenntnisse in MS Office erwerben, erweitern und vertiefen:
Excel
Rechnen und Aufgaben lösen mi Excel
Word
Tabellen erstellen und Texte formatieren lernen
PowerPoint
Fortgeschrittene Effekte kennenlernen und professionelles Präsentieren lernen- Übungen und Quizfragen kommen dazu
Internetsicherheit
Software und Hardware
HTML und CSS
Als Bonus, sollte die Zeit reichen, wird HTML und CSS gezeigt, damit die Kinder ein Gespür fürs Codieren bekommen.